SOLARENENERGIE

In der Demokratischen Republik Kongo gibt es reichlich Energiequellen. Der gewaltige Kongo-Fluss ist die größte hydro-elektrische Reserve der Welt.

Sein Wasser wird auch zur Stromerzeugung genutzt, dieser Strom gelangt jedoch nicht in die ländlichen Gebiete des Landes, dazu mangelt es an Infrastruktur und politischem Willen.

Eine zuverlässige Stromquelle ist unabdingbar zur Durchführung von Abendkursen für Erwachsene und als Zugang zu Computer und Internet.

2012 wurde mit geringem Aufwand mittels Solarpanelen eine minimale, aber zuverlässige Stromquelle aufgebaut. Diese Stromquelle speist die Schulhäuser und das Gemeindezentrum.

Ein nachhaltiger Betrieb der gesamten Infrastruktur verlangt allerdings eine grössere Stromquelle.