WIR SETZEN UNS GEZIELT EIN

 

Die Stiftung Kimongo-Hilfe wurde 2006 in der Pfarrei St. Laurentius in Winterthur-Wülflingen von Pfarreimitgliedern und der grosszügigen finanziellen Unterstützung von Giuseppe Kaiser (1917-2014) mit seiner Staub/Kaiser-Stiftung gegründet.
Für verschiedene Projekte in dieser Gegend setzt sich die Pfarrei St. Laurentius gezielt ein.
Trägerin dieser Entwicklungshilfe ist die gemeinnützige "Stiftung Kimongo-Hilfe", mit Sitz in Winterthur.

Zweck der Stiftung: Die Stiftung unterstützt und fördert die bildungsmässige, soziale und agrarwirtschaftliche Entwicklung sowie den Ausbau der dazu nötigen Infrastruktur im Bezirk Kimongo (District Bas-Fleuve) der Demokratischen Republik Kongo. Kimongo liegt im Westen der Demokratischen Republik Kongo, gehört zur Diözese Boma und ist die Heimat von Stiftungsratspräsident Pfr. Dr. Willy Mayunda.

Die Stiftung ist verantwortlich für die Spendenerschliessung (durch kirchliche Kollekten, Pfarrei- und Infoveranstaltungen, freiwillige Spenden und Marktverkäufe), aber vor allem auch für die sorgfältige Auswahl und Kontrolle, sowie die Finanzierung der einzelnen Projekte.

News

DIE MATERNITÉ

Die Maternité wurde am
13.8.2016 in einer grossen
Feier vom Bischof von Boma
eingeweiht und wird zur Zeit
mit dem Material und den
Geräten aus der Schweiz
eingerichtet.

PLAN DER MATERNITÉ ALS PDF.

Agenda

 September 2017

Donnerstag, 06.09.2017
17.00 Uhr Stiftungsratssitzung